Disney und Fox: Aktionäre geben den Weg für Mega-Fusion frei

3
Walt Disney kauft 20th Century Fox für 52 Milliarden Dollar US!
Walt Disney kauft 20th Century Fox für 52 Milliarden Dollar US!

In der Vergangenheit hatte es viel Hin und Her gegeben, um die Übernahme von 21st Century Fox. Erst schien der Deal mit Disney in trockenen Tüchern zu sein, doch dann grätschte Comcast beinahe dazwischen. Mittlerweile sind aber wohl die letzten Weichen für den Mega-Deal gestellt worden.


Anzeige

Nachdem Comcast zunächst erst mit einem Angebot für Unsicherheit sorgte, sich dann aber letzten Endes doch zurückzog, sah es wieder bestens für Disney aus. Letztere hatten ja ursprünglich 52 Mrd. US-Dollar für Disney geboten. Insgesamt muss Disney nun offenbar 71 Mrd. US-Dollar rausrücken. Anfang 2019 soll die Übernahme dann quasi ihren Lauf nehmen. Denn mittlerweile haben auch die Aktionäre der beiden Konzerne grünes Licht gegeben.

Damit kann nunmehr wenig der Übernahme von 21st Century Fox durch Disney im Wege stehen. Das US-Justizministerium hat das Abkommen ebenfalls bereits abgesegnet. Nun fehlen jedoch noch die Zustimmungen der zuständigen Kartellbehörden in Europa und China. Auch hier ist nach aktuellem Stand der Dinge allerdings nicht mit Problemen zu rechnen.

Disney führt nun fast alle Marvel-Marken wieder zusammen

Durch die Übernahme von 21st Century Fox führt Disney auch das Gros der Marvel-Franchises wieder zusammen. Unter anderem gehören dann die X-Men, die Fantastic Four und Deadpool zu Disney. Das eröffnet Möglichkeiten sie ins Marvel Cinematic Universe zu integrieren. Aber auch andere Marken wie Die Simpsons wandern nun unter das Dach von Disney.

Separat verbleiben etwa Fox News und der größte Sportsender von 21st Century Fox. Darum ging es Disney aber eben auch nicht zentral. Vielmehr ist die Übernahme der großen Teile von 21st Century Fox für Disney ein weiterer Schritt, um sich auf seinen eigenen Streaming-Dienst vorzubereiten. Jener soll als Konkurrenz für Netflix und Amazon Prime Video im Jahr 2019 an den Start gehen.

Offen ist, wie es mit Sky weitergeht. Auf jenen Pay-TV-Anbieter bietet aktuell 21st Century Fox. Letztere halten bereits 39 % der Anteile. Disney sähe auch Sky gerne unter dem eigenen Dach, aber hier bietet Comcast dann doch noch eifrig mit. Man darf auf die Resultate gespannt sein.

Disney und Fox: Aktionäre geben den Weg für Mega-Fusion frei
3.2 (63.33%) 6 Bewertung[en]
ÜBERHeise
QUELLEThe Wall Street Journal
Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen.

3 KOMMENTARE

  1. Sehe das hier eher als Nachteil, so wie bei den Star Wars Filme, nun auch viele FOX Klassiker gemolken werden, anstatt diese mit viel Hingabe zu produzieren.

  2. Mal gucken, ob Disney/Fox es nach der teuren Fusion noch schafft, bei Sky gegen Comcast zu bieten. Aber ich glaube, da haben selbst die nicht genug Geld für.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here