Drei Jahre 4K-Streaming auf Amazon Prime Video – Zeit für einen Test

20
Seit über 3 Jahren ermöglicht Amazon Prime Video 4K Streaming. Zeit für eine Momentaufnahme / Test
Seit über 3 Jahren ermöglicht Amazon Prime Video 4K Streaming. Zeit für eine Momentaufnahme / Test

Bereits drei Jahre bietet Amazon Filme & Videos in 4K Ultra HD Qualität über Prime Video an. Wie hat sich das Streaming-Portal entwickelt, welche Inhalte sind in 4K & HDR verfügbar und wie macht sich Amazon Prime Video in der Momentaufnahme?


Anzeige

Viele der technischen Geräte und Dienste die wir täglich nutzen, haben meist einen jähen Ursprung. Das iPhone z.B. feierte erst vor kurzem seinen 10. Geburtstag. Davor lief niemand mit einem Smartphone mit Touch-Display herum. 4K UHD Streaming ist noch weitaus jünger. Erst im Januar 2015 startete Amazon Prime Video als einer der ersten VOD-Anbieter seine UHD-Offensive, die damals noch auf wenige TV-Geräte bestimmter Hersteller beschränkt war (Netflix war etwas schneller und startete bereits 2014). Wie hat sich das Angebot und die Technik seit dem Start entwickelt? Lohnt es sich durch das Angebot von Amazon durchzuklicken? Wir testen das 4K Angebot des Streaming-Dienstes.

Die Plattform

Aus technischer Sicht kommt die Plattform so langsam in Form. Erst kürzlich gab das Videoportal bekannt, dass erste Inhalte im neuen dynamischen HDR10+ Format bereitstehen. Der Weg von einfachen UHD-Streams mit 3.840 x 2.160 bis hin zu qualitativ hochwertigen 4K/HDR Videos war aber ein langer.

Das Menü des Fire OS Betriebssystems (abgewandelte Android Version) ist übersichtlich gestaltet und erlaubt es Nutzern schnell durch die Untermenüs und Kategorien zu manövrieren. Es gibt sogar eigene Kategorien in denen kostenlose (Prime) oder Bezahl-Inhalte in UHD-Qualität angeboten werden. Leider ist die Suche sowie die Kennzeichnung der 4K Videos als mangelhaft zu bezeichnen.

Über Auflistungen in den UHD-Kategorien findest man nicht immer alle Titel. Teils ändern sich die Auflistungen mit jedem erneuten Aufruf. Die Kategorie für 4K UHD Filme versteckt sich unter der Hauptkategorie „Filme“ irgendwo auf Platz 15. Was nicht schlimm ist, denn die Auswahl der Titel hat auch keinen populäreren Platz verdient. Die Suche ist noch schlimmer. Wir haben mit keiner logischen Zusammenstellung von Wörtern Titel in UHD-Qualität finden können. Man muss den Titel der Serie oder Films also bereits kennen, ansonsten trifft man höchsten zufällig auf die gewünschten Inhalte. Ein kurzer Abgleich mit der Online-Suche im Shop bringt uns dann Gewissheit, dass der Suchalgorithmus der Webseite wohl auch für den Amazon Prime Video Dienst genutzt wird – total ungeeignet. Die Treffer gleichen sich fast zu 100 Prozent. Nur die Positionen sind etwas anders.

Kurzum kann die Oberfläche eigentlich nur als „nutzerunfreundlich“ beschrieben werden. Einzig die Auflistung der in Prime enthaltenen Serien konnte uns etwas aufmuntern. Die doppelte Aufzählung der Serien (für deutsche und englische Tonspur) nervt aber etwas. Zudem sind UHD-Inhalte nicht immer gekennzeichnet (Banderole). Die Kennzeichnung für HDR-Filme fehlt in den Übersichtslisten und meist auch in den Titel-Detailseiten.

Entwicklung 4K Streaming auf Amazon Prime Video:

Januar 2015 Start 4K Streaming in Deutschland
August 2015 HDR-Streaming in Deutschland & Österreich
September 2015 Amazon Fire TV (2. Gen) mit 4K angekündigt
Juli 2016 Amazon Prime Video streamt in Dolby Vision HDR
September 2017 Amazon Fire TV (3. Gen) mit 4K & HDR angekündigt
Dezember 2017 Erste 4K Streams mit HDR10+ (HDR10 Plus)

Das Angebot

Die 4K Inhalte auf Amazon Prime Video können entweder kostenlos im Rahmen einer Prime-Mitgliedschaft über kompatible Geräte abgerufen werden, oder stehen gegen Bezahlung bereit. Kostenpflichtige Inhalte  können entweder gekauft oder ausgeliehen werden. Die Leih-Option steht aber nicht bei allen Filmen & Serien zur Verfügung. Die Preise wurden nach dem UHD-Start von Apple teils stark nach unten korrigiert. Einen Film kann man sich in der Regel für 2.99 bis 3.99 EUR ausleihen. Der Kaufpreis bewegt sich um die 9,99 EUR, es gibt aber auch Ausreißer nach oben mit 13.99 oder 16.99 EUR.

Ende Januar 2018 konnten wir in unserer Auflistung knapp über 100 Ultra HD Titel identifizieren. Davon sind einige Filme & Serien nur in englischer Sprache mit deutschen Untertitel verfügbar. Der Hauptbestandteil des UHD-Angebote besteht aus Amazon Original Serien, viele davon wurden bereits nach ein oder zwei Staffeln eingestellt.

Die Filme

Das Film-Sortiment lässt sich einfach in zwei Worte fassen: „Sony Pictures“. Das Film-Angebot besteht eigentlich nur aus älteren 4K Remaster und semi-aktuellen Blockbustern. Zu den aktuellsten Titeln zählt unter anderem „Angry Birds – Der Film“, „Inferno“ oder „Passengers“. In den Untiefen des Amazon-Shops konnten wir aber auch Titel wie „Spider-Man: Homecoming“ in UHD Auflösung ausfindig machen, leider aber nicht in den Prime Video App (Samsung & LG UHD TV) oder auf dem Amazon Fire TV 4K. Andere Studios wie Warner Bros., Universal Pictures, Paramount, 20th Century Fox usw. glänzen mit Abwesenheit.

Wer die Medienlandschaft etwas beobachtet, kennt Amazons Verhandlungsgeschick. Wenn etwas nicht so läuft wie Jeff Bezos es haben will, dann wird ein Anbieter auch gerne einmal aus dem Angebot entfernt oder schlichtweg nicht berücksichtigt. Vielleicht wollten sich einige Anbieter auch einfach nicht dem Preisdiktat von Amazon unterwerfen. Die genauen Umstände für das recht bescheidene Angebot werden aber nur die Verantwortlichen kennen.

Wer sich eine digitale 4K Filmsammlung anlegen möchte, dem raten wir zum aktuellen Zeitpunkt Abstand von Amazon Prime Video zu nehmen. Mitbewerber Apple bietet auf seiner iTunes Plattform ein weitaus interessanteres und besser gepflegtes Filmsortiment an.

Die Serien

Hat man sich einmal in eine Serie „verliebt“, da ist es auch schon wieder vorbei. Erst kürzlich gab Amazon bekannt, dass die Serien „I Love Dick“, „One Mississippi“ und „John Claude van Johnson“ nicht mehr weitergeführt werden. Zugegeben, sicherlich kein herber Verlust, aber wurde nicht „Jean Claude van Johnson“ erst 2016 von den Zuschauern in einer Pilot Season zum Sieger gekürt? Man traut sich fast nicht eine Amazon Original Serie zu nah an sein „Serien-Herz“ zu lassen, denn eine Trennung steht meist kurz bevor.

Im Regelfall ist bei einer Amazon Original Serie bereits nach der ersten Staffel Schluss. Vielleicht gibt es noch eine zweite Season, in der aber meist versucht wird die Geschichte der ersten Staffel zu einem kompakten Ende zu bringen. In die Liste der „zu früh von uns gegangenen“ reihen sich Titel wie „Betas“, „Alpha House“, „Hand of God“, „Red Oaks“, „Mad Dogs“ oder „The Last Tycoon“ ein. Ähnliches Verhalten kann man auch bei Mitbewerber Netflix beobachten, nur scheint es hier aufgrund der Fülle an exklusiven Inhalten weniger aufzufallen. Zudem scheint Netflix bei so mancher Serie einen weitaus längeren Atem zu haben. Es wäre aber unfair zu behaupten, Amazon Prime Video bringt keine erfolgreichen Formate hervor. Serien wie „The Grand Tour“, „Transparent“ oder „The Man in the High Castle“ werden auch noch auf absehbare Zeit fortgeführt und bieten dem Nutzer auch gute, kurzweilige Unterhaltung.

In Zukunft könnte auch noch eine Blockbuster-Serie im Stil von „Game of Thrones“ dazu kommen, nachdem Amazon die Rechte für eine Serie im Tolkien-Universum (Herr der Ringe, Der Hobbit) erworben hat. Für Serien-Junkies bietet Mitbewerber Netflix jedoch ein breiteres, ausgewogeneres Angebot an.

Kompatible Geräte:

Eines muss man Amazon zu Gute halten: Das 4K Programm von Prime Video kann über unzählige Geräte abgerufen werden. In diesem Punkt steht der Service seinem Mitbewerber Netflix in nichts nach. Selbst wenn der Smart-TV oder die Konsole nicht in der Lage ist, die 4K Videos (mit und ohne HDR) zu verarbeiten, bietet Amazon mit seinem Fire TV 4K eine kostengünstige und kompakte Lösung an um hochauflösenden Inhalte auf dem heimischen TV-Bildschirm darstellen zu können. Populäre Geräte die in der Lage sind Serien und Filme von Amazon Prime Video in UHD-Qualität zu streamen:

Fazit:

Man möchte meinen, dass man nach 3 Jahren eine ansehnliche 4K Videothek mit „perfekt“ gepflegten Titeln vorfindet. Leider wird man doch etwas enttäuscht, vor allem wenn man bereits seit längerer Zeit Prime Kunde ist und sich auf ein stetig wachselndes 4K Portfolio gefreut hat. Für die ersten „Schritte“ in der hochauflösenden UHD-Landschaft ist der Videostreaming-Dienst ok, da die Inhalte für Prime Abonnementen eh kostenlos sind. Vor einem großen Einstieg mit Film- & Serien-Käufen müssen wir zum aktuellen Zeitpunkt aber leider abraten. Wie sind eure Erfahrungen mit Amazon Prime Video? Seit ihr hellauf begeistert oder teilt ihr unsere Meinung?

Ist Amazon Prime Video eure bevorzugte Quelle für 4K Videos oder nutzt ihr auch VOD-Angebote von Netflix, Apple iTunes und Co.?

Drei Jahre 4K-Streaming auf Amazon Prime Video – Zeit für einen Test
4.3 (86.67%) 9 Bewertung[en]

20 KOMMENTARE

  1. Also das 4K Angebot ist mittlerweile sowas von null transparent. Die eigene Rubrik für 4k FIlme bei der Amazon App wird wohl nicht mehr gepflegt. Überhaupt nicht mehr ersichtlich was Amazon in 4k überhaupt anbietet. Wenn ihr nicht wenigstens ein paar UHD Filme verlinkt hättet würde man sie gar nicht bei Amazon finden. Auch über die Website nicht. Habe mir Infinity War geholt und nun stellt sich raus das es diesen Streifen bei Amazon auch in 4k gibt. Könnt ihr mal in eurer Liste mit einfügen. Avengers- Infinity War ist bei Amazon in UHD verfügbar. Frechheit das Amazon noch so veraltet ist und nicht einen Film anbietet und unter Haufversionen SD/HD/UHD kennzeichnet.
    Nein, der Katalog wird weiter aufgebläht und unübersichtlich indem man einfach nochmal den FIlm in UHD mit aufnimmt. Habe Blade Runner sogar doppelt in meiner Bibliothek weil ich erst in HD gekauft habe und dann erst durch eure Seite mitbekommen habe das es diesen Film bei Amazon auch in UHD gibt.

    Ich hoffe das Amazon da bald mal ihre Apps und ihr System updatet. Denn so ist 4K Content fast gar nicht zu finden bei Amazon obwohl er vorhanden ist

    • Da hast Du total Recht. Bei Amazon gucke ich eigentlich nur ein paar Prime-Serien in 4K. Kinofilme hole ich mir als 4K-Blu-rays. Ich mag auch generell lieber Videoscheiben als -Streaming. Das ist wie Taube in der Hand statt Spatz auf dem Dach, auch wenn es etwas mehr kostet.

    • Man findet ja die Filme nichtmal. Egal ob ich Agengers, Avengers Ultra HD etc. eingebe, es zeigt mir den Film gar nicht an. Nur über den Direktlink komme ich auf die entsprechende Seite. Was ist das denn für ein Mist oder liegt es daran das ich die Suche auf einem Windows-Rechner mache?

      • Nein das liegt daran, dass die Titel von Amazon nicht richtig in die Suche injiziert werden. Das hat mit deinem System nichts zu tun. Kannst ja auch auf einem Smartphone auf Amazon.de suchen. Da bekommst du die gleichen Ergebnisse. Kann hier nur unsere Komplettliste empfehlen, die wir in diesen Tagen gerade aktualisieren!

  2. Das Angebot von 4K Filmen bei Amazon Prime ist eine Schande. Und die Kauf Preise sind zum Tod lachen. Wer bezahlt den diese überteuerten Preise. Wenn ich ein UHD für die Hälfte bekomme und noch in bessere Qualität. Und im Prime Angebot ist sowieso Tode Hose. Preise erhöhen aber die Qualität und die Angebote nicht.

  3. Wer auf Serien steht, kann mit dem Angebot leben. Wer wie ich auf Filme aus ist, wird vom 4K Angebot noch immer enttäuscht. Gefühlt bewegt sich da auch nichts zum positiven. Leider sieht es auf Netflix nicht anders aus, eher noch schlechter.

    • Ich finde auch das 4K-Filmangebot bei Netflix deutlich besser als bei Amazon. Filme wie Bright, The Babysitter und First they Killed my Father sind ja in 4K. Nur bei Kinofilmen ist das noch nicht so der Fall, da die meisten neueren, die es in 4K gibt, anscheinend noch nicht fürs Streaming lizenziert sind.

  4. Ich habe heute mal telefonisch mit Amazon über das Thema gesprochen. Der Grund war, dass die UHD-Version von The Man in the High Castle keine englische Tonspur hat, obwohl die HD-Version eine hat. (Seltsamerweise haben beide englische Untertitel.) Bei der Gelegenheit habe ich auch mal darauf hingewiesen, dass es zwar viele von Amazon selbst produzierte Serien in UHD gibt, aber keine (oder kaum) Kinofilme, obwohl es so viele als UHD-BD gibt.
    Meiner Erfahrung nach ist Amazon generell kritikfähig und reagiert zumindest mittel- bis langfristig auf Verbesserungsvorschläge von Kunden. Daher wäre mein Vorschlag, Amazon einfach mal einen Link auf diesen Artikel zukommen zu lassen. Amazon verkauft ja auch so jede Menge 4K-Kompatibles. Und mir wurde beim Telefongespräch gesagt, dass sie die Kritik am Mangel an 4K-Material bei Amazon-Video nicht zum ersten Mal hören.

    Was Videostreaming in 4K und generell angeht, sehe ich es auch so, dass Netflix klar die Nase vorn hat. Andererseits hat mein Fire-TV (2. Generation) auch eine wunderbare Netflix-App. Ich möchte weder auf Prime Video noch Netflix verzichten.

  5. Insgesamt finde ich das Filmangebot von Amazon gut und nicht zu teuer.
    Allerdings finde ich die Filme/Serien und das mit UHD/HDR usw. etwas unübersichtlich angeordnet.
    Was ich mich Frage, wie man bei Amazon jetzt bzw. in der Zukunft zuverlässig sehen kann, welche Filme/Serien in HDR10+ vorliegen und auch so wiedergegeben werden.
    Ich Frage mich auch, ob das neue Amazon Fire TV HDR10+ wiedergeben kann mittels eines Softwareupdate.
    Auch interessiert es mich, ob die Amazon Video App von Samsung 2017 BlueRay Player HDR10+ wiedergeben kann mittels Softwareupdate von Player und App.
    Über HDMI kann dann DD+ oder Dolby Atmos Ton angegriffen werden vom AV-Receiver.
    Ich hoffe, dass Denon AV-Receiver HDR10+ durchschleifen kann.

  6. Das einzige was mich bei Amazon Prime stört ist, dass eine Serie im zweifelsfall 4 mal angelegt ist: HD, 4k auf Deutsch und HD, 4k als OV. Ich fände es übersichtlicher wenn das wie bei Netflix gelöst wäre.
    Ansonsten bin ich mit dem Angebot eigentlich ganz zufrieden.

    • Sehe ich genau so. Ein Titel eine Kachel. Alle Formate, Sprachen, Kauf- und Leihoptionen sollten nicht einzeln aufgeführt werden. Wie findest du die „Auffindbarkeit“ der 4K Filme & Serien? Nutzt du nur die Prime Serien oder hast du dir auch UHD Filme gekauft?

  7. Ich bin auch von den Filmangeboten von Amazon in 4K entteuscht. Nach langer AmZon Zreue bin ich jetzt auf Apple umgestiegen.

    • Ich weiß was du meinst und ich habe mir beim erneuten Durchlesen auch gedacht… „viel positives bleibt da ja nicht“. Aber irgendwie fühlt sich der 4K-Bereich auf Amazon Prime Video „verlassen“ an. Deshalb bin ich auch sehr auf euer Feedback gespannt. Vielleicht sieht das jemand ganz anders oder es gibt „Tricks & Kniffe“ die die Nutzererfahrung angenehmer gestalten.

      • Auf Tricks und Kniffe wäre ich auch gespannt, ansonsten,um beim Thema zu bleiben, bin ich mit Amazon Prime was das Angebot betrifft, eher zufrieden,

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here